Dorothea Lange Zitate

Scroll down to content

800px-Dorothea_Lange_1936aDorothea Lange, 1936
Dorothea Lange (* 26. Mai 1895 als Dorothea Margaretta Nutzhorn in Hoboken, New Jersey; † 11. Oktober 1965 in San Francisco, Kalifornien) war eine US-amerikanische Dokumentarfotografin. Sie gilt als Mitbegründerin der Dokumentarfotografie.



 

„Life, for people, begins to crumble on the edges; they don’t realize it.“

„Das Leben für die Menschen beginnt an den Rändern zu zerbröckeln; sie merken es nicht. „Das Leben für die Menschen beginnt an den Rändern zu zerbröckeln


 

„The camera is an instrument that teaches people how to see without a camera.“

„Die Kamera ist ein Instrument, das den Menschen beibringt, ohne Kamera zu sehen.“


 

„While there is perhaps a province in which the photograph can tell us nothing more than what we see with our own eyes, there is another in which it proves to us how little our eyes permit us to see.“

„Während es vielleicht eine Provinz gibt, in der uns das Foto nichts weiter verraten kann als das, was wir mit unseren eigenen Augen sehen, gibt es ein anderes, in dem es uns beweist, wie wenig unsere Augen uns erlauben, zu sehen.“


„It is no accident that the photographer becomes a photographer any more than the lion tamer becomes a lion tamer.“

„Es ist kein Zufall, dass der Fotograf mehr Fotograf wird als der Löwenbändiger zum Löwenbändiger.“


„That frame of mind that you need to make fine pictures of a very wonderful subject, you cannot do it by not being lost yourself.“

„Diese Gemütsverfassung, die du brauchst, um schöne Bilder von einem wundervollen Thema zu machen, kannst du nicht machen, indem du dich nicht selbst verlierst.“


„You know there are moments such as these when time stands still…“

„Du weißt, dass es Momente wie diese gibt, wenn die Zeit still steht …“

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: